Brütal Legend

killmasterUm Brütal Legend (nur echt mit Heavy Metal Umlaut) komme ich offenbar auch nicht herum, dabei habe ich gar keine Spielkönsöle. Spiegel Online hat ein Interview mit dem Chef-Designer:

SPIEGEL ONLINE: Man könnte sagen, dass Sie mit Heavy Metal die vielleicht am wenigsten humorvolle Musikrichtung von allen ausgewählt haben für Ihr Spiel.

Schafer: Finden Sie? Ich finde, Heavy Metal hat etwas Urkomisches. Das dachte ich vielleicht mit 14 noch nicht. Als Teenager habe ich das sehr ernst genommen, ich dachte, hier geht es um Gut gegen Böse, um Düsternis, Wahnsinn, Entfremdung. Das passt zur „teenage angst“. Deshalb wenden sich viele Leute von Heavy Metal ab, wenn sie ein gewisses Alter erreichen, 18 ungefähr. Weil es eben ziemlich lächerlich ist. Sie wissen schon: Manowar. Solche Bands übertreiben es einfach. Aber später, wenn man noch älter wird, kapiert man, dass das Lächerliche gut ist, weil es einfach ungehemmte Begeisterung und Überschwang ausdrückt. Das hat Unterhaltungswert, man kann sich entspannen und sich an der Musik freuen – großartig und lächerlich zugleich.

Was ist denn das schon für eine Frage vom Interviewer? Natürlich ist im Metal alles todernst. Wir sind schließlich nicht zum Spaß hier.

Übrigens kenne ich niemanden, der aufgehört hat, Metal zu hören – aber eben auch niemanden, der ernsthaft Manowar hört. Da könnte es womöglich einen Zusammenhang geben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: