BK 49 – Join the Dead

bk49

Heute abend habe ich mal eine CD einer einigermaßen unbekannten Band (eben BK 49) aus dem Regal gekramt. Beim Surfen bin ich vor einigen Jahren auf die Homepage einer Band aus Ostfriesland gestoßen (das war damals, als sich Bands noch die Mühe gemacht haben, eine eigene Homepage zu gestalten, und nicht nur einfach eine Myspace-Seite ins Netz gerotzt haben) und habe mir von dort ihr Album „Zombified“ heruntergeladen. Äußerst brauchbar – das war damals mein Urteil.

Deshalb habe ich auch nicht gezögert, als ich geraume Zeit darauf bei einem Online-Shop in der virtuellen Ramschkiste diese CD hier gefunden habe. Die drei Euro waren wahrlich gut angelegt.

Geboten wird wie schon auf der „Zombified“-CD Thrash Metal mit deutlichem Death Metal-Einschlag. Allerdings hat sich die Band gegenüber der früheren Veröffentlichung nochmal deutlich gesteigert. Die Thrash Metal-Grundlage ist dabei recht flott, aber trotzdem noch relativ melodisch – es ist also eher Bay Area als Teutonen-Thrash angesagt. Bei den Vocals kommt dann der Death Metal-Einfluß durch – mal gibt es eher „traditionellere“ Growls, mal eher krank hervorgewürgtes. Erstklassige Leistung des Sängers.

Insgesamt wirkt die Musik im Vergleich zu „Zombified“ weniger räudig, das Songwriting ist ausgereifter und abwechslungsreicher, die Produktion ist tadellos. Trotzdem herrscht eine großartige Old-School-Atmosphäre.

Eigentlich wäre das genau die richtige Band, um sie live in einem kleinen Club zu sehen. Leider wird es diese Möglichkeit nicht mehr geben, die Band hat sich wohl vor einiger Zeit aufgelöst. Schade, dass sie nie eine größere Bekanntheit erreichen konnten. Zumindest aber habe ich mir diese CD gesichert.

 

3 Antworten to “BK 49 – Join the Dead”

  1. Ich bin der Basser, der die beiden Scheiben eingespielt hat… Habe im Netz gestöbert und bin somit auf diese Seite gestossen. Es freut mich sehr, dass es wirklich Leute gibt, die auch nach all den Jahren das Essenzielle aus unserer Musik raushören. Klingt wirklich gut, was Du dazu geschrieben hast. Desten Dank (bestimmt auch vom Rest der Band) und bleibt am Ball!!!

    Patrick „Dr. Frankenfeist“ Feist

    • Freut mich, dass es dich freut :) Und schade, dass ihr nicht weiter gemacht habt. BTW – woher kommt eigentlich der Name der Band?

      • Siehste mal wieder… der Feist. Lässt sich Jahrhunderte nicht hören und ist trotzdem immer mal wieder am Start.
        Ist echt schade, dass die Band nicht weitermachen konnte. Das zivile Leben forderte seinen Tribut. Es wäre aber auch schwach gewesen in irgendeinem Lineup weiterzumachen wenn man mal so ne stimmige Truppe zusammen hatte. Unser Name ist schon so ein Ding… ich wills mal so ausdrücken:
        BK war ne Abkürzung und 49 ne hochgerundete Jahreszahl weil die eigentliche Zahl in Verbindung scheisse klang. Also haben wir quasi aus ästhetischen Gründen nen kompletten Sinn demontiert. Die Frage kam aber sehr oft und somit haben wir es zumindest geschafft uns mit einem interessanten Namen zu schmücken :-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: