Sonisphere

In den letzten Wochen ging ja die Ankündigung des Auftritts der „Big Four“ bei den Sonisphere-Festivals groß durch die Presse. Eigentlich wollte ich ja dazu nix schreiben, nachdem ich aber zufällig durch Google News diesen Artikel hier gefunden habe, kann ich nicht mehr an mich halten…

Zuerst zum Musikalischen: Metallica haben ihre große Zeit schon länger hinter sich, deshalb muss ich mir die Viere heutzutage nicht mehr unbedingt live anschauen. Slayer hatten zwar auch ihre besten Veröffentlichungen schon in den 1980ern, aber die neueren Sachen gefallen mir eigentlich immer noch sehr gut. Andererseits gibt es ja auch immer wieder anderweitig die Gelegenheit, Slayer live zu sehen. Megadeth habe ich, wenn ich mal mein Gedächtnis bemühe, tatsächlich noch nie live gesehen – das muss irgendwann noch mal geändert werden. Die frühen Alben von Megadeth sind allerbester 80er-Jahre-Thrash, Youthanasia fand ich relativ langweilig und die neueren Veröffentlichungen kenne ich nicht. Mit Anthrax schliesslich bin ich sowieso nie richtig warm geworden, obwohl die ja auch ein paar Klassiker-Alben veröffentlicht haben.

Natürlich werden genug Leute dieser Einschätzung der beteiligten Bands widerbesprechen, aber selbst, wenn ich ein größerer Fan wäre, bezweifle ich doch, dass ich mir diese „Big Four“ unbedingt auf einem einzigen Festival am Stück ansehen müsste. Bei einer stinknormalen Tour (bzw. mehreren) wären mir die Auftritte lieber.

Und damit komme ich endlich zum Grund für diesen Artikel: der verfluchte Hype um diese Veranstaltung. Aus dem oben verlinkten Artikel:

Am 16. Juni werden dir legendären Auftritte beim Sonisphere in Warschau/Polen über die Bühne gehen [..]

Wie kann eine Veranstaltung, die noch gar nicht stattgefunden hat, jetzt schon legendär sein? Im üblichen Sprachgebrauch sind ja wohl nur vergangene Ereignisse legendär.

Das ist jetzt natürlich nur mal ein Beispiel-Artikel, es gibt in allen Artikeln zum Thema jede Menge großkotzige Werbesprüche zu lesen („eine Gelegenheit, die es nur einmal im Leben gibt“, „die größten Bands der Geschichte“, blablabla). Ich sehe beim Lesen förmlich vor meinem geistigen Auge, wie irgendwelche Marketing- und PR-Idioten verzweifelt versuchen, sich irgendwelche Superlative aus den Fingern zu saugen, um die ganze Veranstaltung mächtig aufzublasen.

Daher darf ich mal hier fragen: Geht das vielleicht auch eine Nummer kleiner? Oder hättet ihr PR-Typen nicht besser gleich einen vernünftigen Beruf lernen können? Müllwerker zum Beispiel?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: