Ballermann für Headbanger?

Wie vielleicht zu erkennen ist, war ich nicht „auf Wackööön“. Es reicht ja, wenn ich an allen Ecken und Enden im Netz was davon zu lesen bekomme – Google News ist z.Z. natürlich voll mit Berichten.

Es scheint so, dass jede Provinzzeitung ihren Wacken-Bericht braucht. Das Muster ist dabei immer das selbe: Erst mal erwähnen, dass die Besucher alle sehr finster aussehen, aber trotzdem äußerst friedliche und freundliche Gesellen sind. Das ist inzwischen so oft zu lesen, dieser Spruch ist doch längst zum Klischee geworden. Nicht fehlen darf natürlich die Erwähnung des ersten Wacken Open Airs, bei dem fünf Hanseln um einen Traktor-Anhänger rumstanden (oder so ähnlich :-) ). Dazu noch ein paar Bilder von bierbäuchigen Metallern und halbnackten Frauenzimmern, fertig ist der Sommerlochfüller.

Ausgerechnet der Spiegel, das „ehemalige Nachrichtenmagazin“ hat einen Bericht, der sich angenehm davon abhebt. Es gibt tatsächlich auch mal kritische Töne zu hörenlesen:

Es ist das Malle der Metal-Szene: In Wacken strippen Besucherinnen, Profi-Wrestler werfen sich auf die Bretter, und Öl-Catchen gibt’s auch. 75.000 Heavy-Fans versammeln sich dort – und verwandeln das gehypte Open Air bisweilen in einen bizarren Jahrmarkt, der nicht mehr jedem Metaller gefällt.

[..]

Auch dank des Hypes ist in Wacken brachiale Musik längst nicht mehr alles: Aufgepumpte Männer in knappen Shorts und zeigefreudige Mädchen gehören mittlerweile genauso dazu wie ein Mittelaltermarkt, Highland-Games und bayerische Fressstände.

In wie weit das tatsächlich stimmt, oder ob das nur wieder eine Übertreibung der Medien ist, können sicher regelmäßige Wacken-Besucher besser beurteilen als ich, aber der Grundtenor des Artikels entspricht schon ganz gut dem, was ich so aus Berichten von Bekannten heraushören kann.

Und Wrestling-Shows, Wet-T-Shirt-Contests und fliegende Bars brauche ich ganz sicher nicht auf einem Festival.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: