Song der Woche: The Unchallenged – Empire of Insanity

Diese Woche habe ich mal wieder eine Band vorzustellen, die leider viel zu wenig bekannt ist: The Unchallenged, ursprünglich aus Thüringen. Die Band gibt es immerhin schon seit 1991, haben in dieser Zeit aber „nur“ zwei Demos und ein reguläres Album herausgebracht. Dieses Album, Sceneries, gab es mal auf der Homepage als Download, inzwischen aber offenbar nicht mehr. Aber dieses Album ist so gut, dass sich auch der Kauf lohnt, wenn es denn irgendwo noch erhältlich ist.

Kleines Beispiel:

Hab ich recht, oder hab ich recht? Da ist natürlich eine große Portion Death dabei, aber das ist ja nicht verkehrt. Sehr schönes Chuck-Gedächtnis-Krächzen vom Sänger. Und erst diese Lead-Gitarre – nur geil…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: