CMOA-Vorschau: Getränkealkoholiker

Sommer. Metal. Bier. Was ergibt das zusammen? Ganz klar – ein Open Air Festival.

In den letzten Jahren fing die Freiluftsaison für mich am zweiten Juniwochenende mit dem Chronical Moshers Open Air an. Dieses Jahr finde ich das Billing allerdings nicht so besonders, und auch der Termin ist etwas ungünstig. Die Frage ist deshalb: hingehen oder ausfallen lassen?

Um da zu einer Entscheidung zu kommen, werde ich mir mal die einzelnen Bands genauer anschauen, vielleicht sind da ja versteckte Perlen dabei. Den Anfang machen heute die Getränkealkoholiker aus Dresden. Diese „Alkoholgruppe mit Musikproblem“ gibt es bereits seit 1994 und hat sich mit ihrer Mischung aus Rock, Punk und Metal in dieser Zeit in der Region den Status einer Kultband erspielt. Das Haupt-Thema in ihren Songs ist – welch Überraschung bei diesem Namen – das Saufen und alles was dazugehört.

Die Getränkealkoholiker spielen am Festival-Samstag als erste Band auf der „Frühschoppenparty“. Ich weiß zwar noch nicht, wie früh das dann tatsächlich ist, aber irgendwie bin ich mir sicher, dass ich, falls ich da bin, nicht besoffen genug bin, um das Ganze wirklich richtig lustig zu finden. Außerdem bin ich sowieso kein großer Fan solcher Spaßbands.

Wie auch immer, hier noch zwei Videos:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: