CMOA-Vorschau: Artless

Jetzt also wirklich der Endspurt…

Heute alldieweil die Band mit der kürzesten Anreise zum Open Air: Artless aus Reichenbach, gewissermaßen die „Hausband“ des Festivals, denn soweit ich sehe, sind in dieser Kapelle Mitglieder der Chronical Moshers, der Veranstalter dieses Festivals vertreten. Entsprechend wurde diese beim letzten Auftritt beim CMOA im Jahr 2007 auch bejubelt.

Diese Band gibt es auch schon ziemlich lange, nämlich seit Mitte der 90er Jahre, aber in der letzten Zeit haben sie sich wohl ziemlich rar gemacht – die letzten auf der Homepage aufgelisteten Konzerte fanden im Jahr 2009 statt, und der CMOA-Auftritt wird als „Live-Comeback & Release-Show“ angekündigt. Es gibt also offenbar nach dem bisher einzigen regulären Album von 2007 demnächst wieder eine neue Veröffentlichung, darüber konnte ich allerdings keine weiteren Informationen finden.

Übrigens habe ich gerade leicht überrascht festgestellt, dass einer der Artless-Gitarristen auch bei Gorilla Monsoon dabei ist – diese großartige Stoner-Metal-Band hatte ich glaube ich hier irgendwo schon mal erwähnt.

Die Musik von Artless lässt sich wohl am ehesten als Melodic Death Metal bezeichnen, allerdings handelt es sich glücklicherweise nicht um eine der vielen Bands, die den typischen nervtötenden In Flames-Sound kopieren.

Der Beispiel-Song hier gefällt mir schon recht gut – klasse Riffs sind dabei:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: