IFOA 2012 – Vorschau Teil 2

Und wieder ein paar Bands, die demnächst beim In Flammen Open Air spielen werden:

Harasai ist eine Melodic-Death-Metal-Band aus Essen. Ich persönlich lege ja weniger Wert auf den „Melodic“-, sondern mehr auf den „Death“-Teil. Schaumermal wie live die Balance zwischen diesen Anteilen ausfällt.

Eine besonders weite Anreise zum Festival haben wohl Kryptos, die kommen nämlich aus Indien. Einen Exotenbonus haben sie allerdings nicht nötig, wie der hier anzuhörende Track zeigt – das ist schon guter Stoff.

Human Prey haben es als Leipziger Band da nicht ganz so weit. Die Kapelle wurde erst Ende 2010 gegründet; bisher habe ich sie auch noch nicht live gesehen, daher werde ich mir den Brutalo-Death beim IFOA geben.

Eine Antwort to “IFOA 2012 – Vorschau Teil 2”

  1. […] komme, erst mal eine schlechte Nachricht zum In Flammen: die Inder von Kryptos, die ich neulich kurz erwähnt hatte, mussten ihren Auftritt absagen. Da gibt es wohl Visum-Probleme. Auch Hate werden nicht spielen. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: