Joe Satriani – Dreaming #11

Ganz, ganz früher – naja, heute eigentlich auch noch – war ich recht beeindruckt von „Saitenhexern“ vom Schlage eines Ritchie Blackmore oder Jimmy Page. Das war so ziemlich der Beginn meines Musikinteresses, was dann auf mehr oder weniger direktem Weg vom Classic Rock/Hard Rock zum Metal geführt hat.

Etwas Interesse für Gitarrenhelden ist geblieben, daher habe ich mir beim Besuch in der guten alten Leihbücherei diese CD hier mitgenommen – mal sehen, was der „Satch“ so zu bieten hat, der wird ja immer wieder genannt, wenn es um Gitarrenvirtuosen geht.

Es handelt sich um eine EP mit einer Studio-Aufnahme und drei Live-Tracks. Die Studio-Aufnahme The Crush of Love ist dann auch gleich das Low-Light dieser Veröffentlichung: poppiges, geradezu süßliches Gefiedel, wobei die selbe Melodie immer und immer wieder wiederholt wird. Ich habe mir die CD ein paar mal angehört und war jedes mal wieder froh, wenn der erste Track vorbei war.

Die Live-Aufnahmen sind etwas besser. Etwas, nicht viel. Die Musik ist einen Tick rockiger, hat allerdings nie wirklich Biss. Alles ist immer schön nett und gefällig im Balladentempo gehalten, ohne Höhepunkte oder gar irgendwelche Aufreger.

Richtige Songs sind das ja alles sowieso nicht. Satriani hat zwar live einen Drummer und einen Bassisten dabei, die sind aber nur Staffage, während der Meister vor sich hin soliert. Als Gitarrenworkshop wäre das womöglich brauchbar, Musiker könnten sich da sicher einiges an Techniken abschauen, für mich als Nichtmusiker ist das Ganze aber völlig uninteressant. Da ziehe ich mir lieber wieder einen der Marathon-Jams von Made in Japan rein, die bleiben auch nach dem x-ten Anhören selbst für einen Musikbanausen wie mich noch spannend.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: