Red Wave

Da habe ich doch neulich in der Abschiedsausgabe des mittlerweile wohl endgültig in die ewigen Jagdgründe eingegangenen down.under-Fanzines etwas über eine interessante Band aus Sachsen gelesen. Diesen Tipp will ich hier mal weitergeben:

Red Wave machen Prog Rock. Das hat mich zugegebenermaßen erst mal ein bisschen abgeschreckt, diese Bezeichnung steht leider immer wieder für selbstverliebtes Gegniedel. Das ist beim vor kurzem erschienen neuen Album Pamir aber überhaupt nicht der Fall, es gibt kein Geprotze mit tatsächlicher oder eingebildeter Virtuosität am Instrument, sondern richtig gute, abwechslungsreiche und interessante Songs.

Einen ausführlichen Review des Albums gibt es hier auf Seite 21 nachzulesen, das gesamte Werk lässt sich unter obigem Bandcamp-Link anhören.

Eine Antwort to “Red Wave”

  1. aye, bin grad zufällig drauf gestoßen. danke für das kurze review!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: