Allerlei Wochenend-Musik

Das Wochenende ist zwar schon so gut wie rum, aber sei’s drum…

Neulich wieder hervorgekramt, nachdem ich es jahrelang nicht mehr gehört habe: Das einzige Album von Dornenreich, das ich mein Eigen nenne, Her von welken Nächten. Ich weiß jetzt wieder, warum ich es mir damals gekauft habe.

Zu den ersten Bands, die für das Party.San im nächsten Jahr gebucht sind, gehören Beyond. Räudiger, dreckiger Death Metal. Super!

Da musste ich doch entdecken, dass Cosmogenesis von Obscura immer noch auf meinem Amazon-Wunschzettel steht, obwohl ich das Album schon seit Jahren habe. Schlamperei, elendige. Aber ein guter Grund, mal wieder Obscura zu hören. Das hier ist Death-Worship vom Feinsten:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: